15 Jahre Jubiläum | Aktuelles

„Mein Wunsch zum Jubiläum: Weiter so!“

Grußwort von Prof. Dr. Otmar D. Wiestler

© Helmholtz-Gemeinschaft der Deutschen Forschungszentren e.V.

 15 Jahre ist es her, dass das Netzwerk gegen Darmkrebs e.V. gegründet wurde und sich seither energisch für Verbesserungen in der Darmkrebsvorsorge einsetzt. Letzteres gilt auch und vor allem für Dr. Christa Maar, deren Wirken ich über etliche Jahre mit Bewunderung begleitet habe. Ich bin überzeugt: Wenn wir heute in der Medizin, in der Politik und in der Öffentlichkeit mehr als je zuvor über Darmkrebs und Möglichkeiten der Prävention sprechen, dann ist das sicher auch ein Verdienst des Vereins und insbesondere seiner Präsidentin. Ohne deren beharrliche Initiativen und Mahnungen wäre die Darmkrebsvorsorge nicht gesetzlich verankert, und wir hätten gewiss kein Einladungsverfahren zur Früherkennung. Der Zug ist also angefahren, aber es bleibt noch Vieles zu tun, damit er richtig Fahrt aufnimmt.

Nach wie vor gehen zu wenige Anspruchsberechtigte zur Darmkrebsvorsorge. Es bedarf weiterer großer Anstrengungen, um die Bevölkerung konsequent und nachhaltig aufzuklären. Mittlerweile finden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler regelmäßig neue Marker – sei es im Stuhl oder Blut –, mit deren Hilfe wir Darmkrebs noch sicherer und früher erkennen können als bisher. Sobald sich daraus praxistaugliche Verfahren ergeben, sollten sie so rasch wie möglich in die Versorgung integriert werden. Schließlich gilt es auszuloten, inwieweit sich Maßnahmen, die in der Darmkrebsprävention erfolgreich sind, auch auf andere Krebserkrankungen übertragen lassen.

Die Geschichte der Darmkrebsvorsorge in Deutschland lehrt uns, dass sich Fachgesellschaften, Standes- und Gesundheitspolitik bei diesen Aufgaben bisweilen im Klein-Klein verlieren. Es braucht Persönlichkeiten, die – aus eigener Betroffenheit, staatsbürgerlichem Engagement oder beidem – ihr Anliegen konsequent vorantreiben. Deshalb hoffe ich sehr, dass die Onkologie in Deutschland auch in Zukunft auf das Netzwerk gegen Darmkrebs mit seiner Gründerin Christa Maar bauen kann – als Mahner, Ermunterer, Katalysator. Machen Sie weiter so!

Professor Dr. med. Otmar D. Wiestler leitete elf Jahre lang als Vorstandsvorsitzender und Wissenschaftlicher Vorstand das Deutsche Krebsforschungszentrum in Heidelberg (DKFZ). Seit 2015 ist er Präsident der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren e. V.