Veranstaltungen

6. Interdisziplinäres Symposium: Vision Zero Innovations in oncology

18. Juni 2020
*** Neuer Termin: 20. Oktober 2020 ***       Programm und Anmeldung unter WWW.VISION-ZERO-2020.DE     Die Zeit ist reif zum Handeln! Nach unserem heutigen Kenntnisstand könnten bis zur Hälfte aller Krebserkrankungen durch Prävention und Früherkennung vermieden werden. Aber wir tun nicht das, was wir tun könnten bzw. tun müssten! Für ca. 5 bis 10% der Krebserkrankungen kennen wir die genetischen Faktoren; das Potenzial ist jedoch wesentlich größer. Das heißt, der Lebensstil und die Umwelt spielen eine zentrale Rolle. Es geht aber nicht nur um diese äußeren Einflussfaktoren. Die Frage ist auch: Wie viel können wir Mediziner beitragen? Wenn es ein gewisses Grundrisiko für eine Erkrankung gibt, dann sollten wir die Diagnostik so gestalten, dass wir das Krebsgeschehen so früh wie möglich erkennen und analysieren. „Vision Zero“ heißt, wir müssen jeden einzelnen Stein umdrehen und alles anschauen: den Lebensstil,…
mehr erfahren

5. Interdisziplinäres Symposium “Die Neuvermessung der Onkologie – Vision-Zero!”

01. März 2019
Save-the-date! Sehr herzlich möchten wir Sie am 26. Juni 2019 zum 5. Interdisziplinären Symposium „Innovations in Oncology“ nach Berlin einladen. Diskutieren Sie mit uns den gezielten Angriff auf den Krebs: Vision-Zero. Vision-Zero beschreibt einen dringend notwendigen Paradigmenwechsel. Längst haben wir verstanden, dass Todesfälle im Straßenverkehr keine unvermeidlichen Kollateralschäden der Zivilisation sind, sondern inakzeptabel und in den seltensten Fällen Schuld der Betroffenen. Ein umfangreiches Handlungskonzept mit aktiven und passiven Sicherheitsmaßnahmen zu jeder erdenklichen Einflussgröße wurde von den meisten europäischen Ländern erarbeitet und konsequent umgesetzt. Der Erfolg dieser Vision-Zero im Bereich Straßenverkehr ist extrem beeindruckend: Die Todesfallrate konnte seit den 1970er Jahren in Europa um bis zu 90 Prozent gesenkt werden, obgleich der Verkehr von Jahr zu Jahr stark zugenommen hat. Europa ist hier Weltspitze! Die Zeit ist ebenfalls reif für eine Vision-Zero in der der Onkologie, denn auch hier ließe sich…
mehr erfahren

Heidelberger Roadmap für ein Leben ohne Darmkrebs Dritter internationaler Workshop „Innovations in Oncology“

19. Mai 2017
Am 26. und 27. Juni 2017 findet in Heidelberg der dritte internationale Innovationsworkshop zu Darmkrebs statt. Unter dem Titel „How to eliminate Colon Cancer. A Road Map“ haben sich die Veranstalter ein hohes Ziel gesetzt. Im Lauf der zweitägigen Veranstaltung wird ein Strategieplan mit nachhaltigen bundesweiten Maßnahmen für die Vorhersage, Prävention und Früherkennung von Darmkrebs entwickelt. Das Netzwerk gegen Darmkrebs veranstaltet die Tagung gemeinsam mit dem Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ), dem Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT), dem Universitätsklinikum Heidelberg und der Felix Burda Stiftung. Wissenschaftler und Ärzte können sich ab sofort für die zweitägige Veranstaltung anmelden. Darmkrebs liegt mit 62.430 Neuerkrankungen und 25.999 Todesfällen pro Jahr in Deutschland weit vorne auf der Rangliste der tödlichen Krebserkrankungen. Die gute Nachricht: Bei frühzeitiger Diagnose ist Darmkrebs fast zu 100 Prozent heilbar. Denn der Tumor wächst langsam und ist in seinen Vorstadien gutartig. Mit der Darmspiegelung existiert eine…
mehr erfahren