Darmkrebs-Screening mit hohen Hürden

Interview mit Frau Dr. Christa Maar, Präsidentin des Netzwerk gegen Darmkrebs, in der Ärzte Zeitung:

Von der Politik per Gesetz gefordert, von der Selbstverwaltung verschleppt – das organisierte Darmkrebs-Screening lässt weiter auf sich warten. Schon vor zwei Jahren sollte der GBA die Richtlinie zur Durchführung vorlegen. Dies ist bis heute nicht geschehen. Wertvolle Zeit werde vertan, um Menschen vor Darmkrebs zu bewahren, betont Dr. Christa Maar, die Präsidentin des Netzwerks gegen Darmkrebs.

 

Lesen Sie hier den Artikel in der Ärzte Zeitung.