top of page
orange_soft_2.png

Aktivitäten

Webinar: Darmkrebsrisiko – was tun?



In Deutschland erkranken laut Robert Koch-Institut jedes Jahr rund 24.000 Frauen und ca. 30.000 Männer neu an Darmkrebs. Damit ist Darmkrebs bei Frauen die zweithäufigste und bei Männern die dritthäufigste Tumorerkrankung. 


Dabei machen Studien deutlich, die Darmkrebsvorsorge wirkt: Seit Einführung der Vorsorge-Darmspiegelung im Jahr 2002 ist die Zahl der Neuerkrankungen bei den 50- bis 74-jährigen gesunken.

Zeitgleich stieg jedoch die Zahl der Neuerkrankungen bei den 25- bis 49-jährigen um rund 11% an. Dabei haben Menschen dieser Altersgruppe noch gar keinen gesetzlichen Anspruch auf eine Darmkrebsvorsorge und dass, obwohl in Deutschland inzwischen jede 10. Darmkrebs-Neuerkrankung bei Betroffenen unter 50 Jahren diagnostiziert wird. (Quelle: Journal Onkologie vom 13.03.2023; https://www.journalonko.de/news/lesen/aktuell-daten-darmkrebs-vorsorge-deutschland)


Was wir tun können, um unser Darmkrebsrisiko zu senken und welche Möglichkeiten der Prävention und Früherkennung es gibt, darüber hat Dr. Berndt Birkner, Internist Gastroenterologie und Präsident des Netzwerk gegen Darmkrebs e.V. in einem kostenfreien Webinar zur Darmkrebsvorsorge informiert.

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page