top of page
orange_soft_2.png

Aktivitäten

Das Darmmodell am Stachus in München

Das Bayerische Gesundheitsministerium rief beim Aktionstag zu mehr Krebsvorsorge im Rahmen des ,,Darmkrebsmonat März 2024'' auf.


Am Stachus in München stand ein überlebensgroßes Modell des Darms der Felix Burda Stiftung. Alle Bürgerinnen und Bürger konnten sich direkt am begehbaren Darmmodell oder mit Hilfe von Virtual-Reality eingehend über die Biologie des Darms, Darmkrebserkrankungen sowie Risikofaktoren, Vorsorge und Früherkennung informieren.


Vor Ort begrüßte Frau Staatsministerin Judith Gerlach die Bürgerinnen und Bürger. Der Präsident des Netzwerks gegen Darmkrebs, Dr. B. Birkner erläuterte ihr im Durchgang durch das Modell die dargestellten Veränderungen eines menschlichen Darms. Er stellte sich zudem den Fragen der Interessierten vor Ort und klärte über Darmkrebs auf.


Von links: Bernhard Seidenath MdL, Dr. Berndt Birkner, Carsten Buchert, Staatsministerin Judith Gerlach vor dem Darmmodell


Das begehbare Darmmodell der Felix-Burda-Stiftung


Der Aktionstag ist ein Beitrag des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit, Pflege und Prävention zum „Darmkrebsmonat März“, den die Felix-Burda-Stiftung, die Stiftung LebensBlicke und das Netzwerk gegen Darmkrebs e.V. seit 2002 jährlich ausrufen.

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page